Hallo Kinder!

Unser Pool ist cool

Die Spatzengruppe hat ihren Balkon sommerlich ausgestattet. Nun haben wir schöne Dekoration und sonnige Plätze zum Malen, Essen und Blödsinn machen. Das Highlight ist unser Pool. Dort können wir uns an heißen Tagen abkühlen und plantschen. Wer aus den anderen Gruppen Lust hat, kann uns natürlich gerne besuchen und sich eine Abkühlung abholen=)  Wir wünschen allen Gruppen wunderschöne und spaßige Ferien.

MEHR LESEN...

Unser Ausflug nach Hausen zum Bergrennen

Am 28.07.2019 haben wir Besuch aus unseren hauswirtschftlichen Bereich bekommen. Die liebe Anja und unser Hausmeister Stefan, sind mit uns nach Hausen gefahren. Dort konnten wir super schnelle Autos bestaunen. Sogar richtige „Formel 1“ Autos, waren am Start. Eine große Wiese und ein wunderbarer Wald, hat unsere „Kleinen“ zum fangen und verstecken eingeladen. Wir haben sogar Limo spendiert bekommen, die unseren Durst gestillt hat. Zum Abschluss waren alle gemeinsam Pommes und Bratwurst essen. Am Ende des Tages sind wir müde und zufrieden in unsere Betten gefallen und haben von blitzschnellen Autos geträumt.

MEHR LESEN...

Unser Ausflug in das Naturtheater „Bauerbach“

Am Sonntag den 26.05.2019 waren wir mit unser ganzen Gruppe und 2 Erziehern im Naturtheater Bauerbach – das Stück hieß: „Tabaluga und das verschenkte Glück“

Während dem Theaterstück durften sogar 2 Kinder unserer Gruppe mit auf die Bühne und dem Zauberer dabei helfen, einen Zauber auf der Bühne zu zeigen. Das Theaterstück war lustig und aufregend.

Uns hat gut gefallen, dass es ein Stück von Kindern für Kinder war. Es spielten ganz viele Tiere mit, z.B. Giraffen, Bienen, Schweine, Eisbären, die ganz viele schöne Lieder gesungen haben.

Immer wieder war der böse Schneemann zu sehen, der versucht hat, Tabaluga zu überlisten und ihm sein Glück wegzunehmen. Der Schneemann hat diesen Kampf aber verloren. Tabaluga hat uns gezeigt, dass Freundschaft mehr Wert ist als Geld und Gold.

MEHR LESEN...

 

Wir hatten viel Spaß und werden bestimmt im nächsten Jahr wieder dorthin gehen. Mal sehen, welches Theaterstück dann aufgeführt wird.

                                                                                                                                                                                                                                              Roberto

Mittagessen im China-Restaurant

Am 21.04.19 waren wir mit unserer Gruppe essen. Wir sind zum Chinesen gegangen. Das Essen hat dort sehr gut geschmeckt. Unsere Erzieherin hatte ihre Eltern dabei. Wir hatten ein sehr gutes Buffet mit ganz viel verschiedenem Essen. Zum Beispiel gab es Muscheln, gebratene Nudeln, Nuggets, Eis und Pudding. Alles war sehr lecker.

                                                                                                                                                                                                                                                          Jason

MEHR LESEN...

Ostern bei den Turmfalken

Am Ostersonntag im Nicolhaus ist es Tradition frühs in die Kirche zu gehen und nachmittags versteckte Osternester zu finden. Bei den Turmfalken kamen zwei Besuche. Einmal eine ehemalige Erzieherin und ein ehemaliger Jugendlicher. Als erstes aßen wir leckeren Kuchen zusammen. Nach dem Kaffee und Kuchen gingen wir auf dem Lappberg, wo wir unsere Osternester suchten und noch ein bisschen Zeit verbrachten. Danach liefen wir wieder in unsere Gruppe und haben alle zusammen auf unserer Terrasse gegrillt. Insgesamt war es ein schöner Tag, wo wir viel Zeit mit unseren Besuchen verbracht haben. Natürlich gab es auch jede Menge leckerer Nachsachen. Wir freuen uns auf das nächste Mal.

Michelle

MEHR LESEN...

Friseurbesuch

In der ersten Osterferienwoche waren wir Jungs unserer Gruppe beim Friseur, um unsere Haare schneiden zu lassen. Am Ende gab es auch ein paar farbige Strähnen für uns. So waren wir alle schön für die Konfirmation und Kommunion.

                                                                                                                                                                                                                                                 Jason

MEHR LESEN...

Einkaufsbummel

Rebecca, Fynn und ich waren einkaufen. Wir haben mein Kommunionkleid zur Schneiderin gebracht und danach haben wir Fynns Brille abgeholt. Dann gingen wir Schuhe kaufen für meine Kommunion. Wir haben schöne Schuhe gefunden. Im Takko bekamen wir beide eine Sonnenbrille und haben viele lustige Fotos gemacht, wie ihr sehen könnt. Es war ein sehr schöner Tag für uns.                                                                                                                                                                    Lena

MEHR LESEN...

Faschingszeit - Schöne Zeit

Unsere Spatzengruppe hat sich schon riesig auf den Fasching in unserem Kinderheim gefreut. Am Rosenmontag war es dann endlich soweit. Alle waren aufgeregt und freuten sich auf die Kostüme und die Schminke. Die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren. Verkleidet wurde sich als Elsa, Prinzessin, Fee und auch einen Ritter hatten wir nun in unserer Gruppe. 15.00 Uhr ging es dann in unserem Speisesaal los. Die anfängliche Schüchternheit legte sich sehr schnell. Nach und nach füllte

MEHR LESEN...

sich der Saal mit allen Kindern. Zunächst wurde erst mal rumgetobt und fangen gespielt. Jeder fragte den Anderen, als was er sich verkleidet hat. Dann begannen die Spiele. Wir starteten mit der „Reise nach Jerusalem“. Alle Kinder bekamen leckere Süßigkeiten. Als zweites Spiel bekam jeder einen Luftballon um seinen Fuß gebunden. Gegenseitig mussten die Kinder versuchen diese kaputt zu machen. Der Gewinner, dessen Luftballon noch ganz war, bekam einen Preis. Natürlich durften auch Stopptanz, Zeitungstanz und Gummischlangenwettessen nicht fehlen. Zum Abschluss aßen wir alle gemeinsam selbstgemachte Pizza. Am Abend fielen alle erschöpft in ihre Betten von diesem aufregenden Tag.

Feine Damen

Wenn wir von der Schule nach Hause kommen und noch Zeit bis zum Mittagessen haben, lieben wir es, uns gemeinsam zu verkleiden.

MEHR LESEN...

Hummeln auf der Hohen Geba

Die Hummelgruppe war am 2.1.2019 an der Hohen Geba. Es war ein kalter, aber sonniger Nachmittag und es lag der erste Schnee in der Rhön. Die Sonne schien auf den Schnee und es war bildschön. Wir hatten sehr viel Spaß im Schnee. Wir wärmten uns in einer kleinen Hütte auf. Dort hatten wir es uns gemütlich gemacht und bestellten eine heiße Schokolade. Am Abend bestellten wir uns noch ein warmes Würstchen. Es war ein herrlicher Tag. Alle hatten auf gegessen und wir fuhren wieder zurück.            

                                                                                                                                                                                                           Kellie

MEHR LESEN...

Ausflug zur Eisbahn

Am Mittwoch, den 26.12.18 war die Hummelgruppe auf der Eisbahn in Bad Neustadt. Der kleinste aus der Gruppe saß auf einem Stuhl. Alle anderen durften ihn schieben. Der kleinste ist auch mit unserer Erzieherin Schlittschuh gefahren. Wir hatten viel Spaß und sind schnell über das Eis gefahren. Danach haben wir Kinderpunsch in der Almhütte getrunken. Wir hatten einen schönen Tag.

                                                                                                                                                                                                            Jason

MEHR LESEN...

Erste-Hilfe-Kurs bei den Spatzen

Am Montag, den 23.12.18 machte eine Jugendgruppenleiterin des Roten Kreuzes bei uns, den Spatzen, einen Erste-Hilfe-Kurs. Alle Kids waren mit Begeisterung dabei, als wir an uns verschiedene Binden, Tücher und Pflaster ausprobieren durften. Es machte uns großen Spaß unsere unterschiedlichen Verletzungen zu verarzten, trotzdem  haben wir dabei auch viel gelernt. Ganz wichtig der Notruf und die Beantwortung der 5 W - Fragen. Wir haben dann auch das Telefonieren geübt, damit wir in einem Notfall alle Fragen beantworten können.

MEHR LESEN...

Vorbescherung

In der Woche vor den Ferien gibt es für alle Kinder gemeinsam eine kleine Weihnachtsfeier. Von unseren Küchenfeen bekommen wir ein Festbuffet, das wir in unseren Gruppen am festlich gedeckten Tisch und in Festtagskleidung genießen. Im Anschluss daran treffen wir uns alle im Speisesaal, sobald wir von den Trompetenklängen gerufen werden. Nach dem besinnlichen Teil, gibt es für jeden von uns ein kleines Geschenk.

MEHR LESEN...

Adventsfeier

Seit vielen, vielen Jahren ist es bei uns Tradition, dass wir in der Adventsfeier alle zusammen einen gemütlichen und besinnlichen Adventssonntag gemeinsam verbringen. Hierfür bereitet sich jede Gruppe intensiv vor. Aus allen Gruppen hört man in dieser Zeit die Flöten- und Klavierspieler ihre Vortragsstücke üben. Neben der Musik gibt es noch Gedichte, Sketche und vieles mehr, was von uns vorgetragen wird.

MEHR LESEN...

Wildis im Tierpark

Die Herbstferien starteten wir mit einem Ausflug in den Wildpark Gersfeld. Hier gibt es immer wieder Neues zu entdecken und es macht uns viel Spaß, die Tiere zu füttern und auch zu streicheln.

MEHR LESEN...

Hausfreizeit in Polen

Am Montag, den 21.5.18 fuhren wir ca. 12 Stunden mit dem Bus nach Polen. Die Fahrt war anstrengend und sehr lang. Abends kamen wir im Hotel der „Jahns“ an und aßen Chicken Nuggets mit Pommes, was wir lecker fanden. Danach wurden wir in unsere Zimmer eingeteilt. Wir trafen eine etwas ältere Frau, die nicht sehr begeistert war, so viele Kinder zu sehen. Am darauffolgenden Tag gab es im Hotel ein großes Frühstücksbuffet. Im Anschluss sind wir aus den Zimmern ausgezogen und sind weitergefahren. Während der langen Busfahrt lernten wir polnisch. Als wir bei den Bungalows ankamen, wurden wir in die Bungalows verteilt und haben diese bezogen. Es gab zum Abendessen kaltes Buffet mit Reiskuchen.

MEHR LESEN...

Am Mittwoch, besuchten wir ein Freilandmuseum. Dort haben wir eine Führung bekommen und haben erfahren, wie die Menschen früher lebten. Nach der Besichtigung gingen wir in die Stadt zum Eis essen. Am Abend besuchten wir noch den See, der sehr schön war. Die Marienburg besichtigten wir am Donnerstag. Nach der Führung durften alle, die wollten, den Turm besteigen. Als wir endlich nach ca. 200 Treppenstufen oben ankamen, bewunderten wir die schöne Aussicht. Das Eis danach haben wir uns wirklich verdient und schmecken lassen. Um zu unserem Bus zu kommen, liefen wir über eine sehr wacklige Brücke. Als Abendessen gab es ein typisches polnisches Gericht, das hieß: „Bigos“. Später feierten wir den Geburtstag eines Kindes, wir machten Lagerfeuer mit Würstchen und Mashmellows. Am Tag darauf trafen wir polnische Schüler, die sehr nett waren. Mit ihnen wanderten wir zu einer Quelle, von der wir die Legende erfuhren. Auf dem Weg zurück mit den Bus entstanden interessante Gespräche. Ein Teil der Gespräche wird uns immer in Erinnerung bleiben, über die wir heute noch lachen. Danach schauten wir uns die Schule an. Das Schulgebäude wirkte ähnlich unserem, bloß die Schulform unterscheidet sich doch stark von unserer. Bei uns kommen die Lehrer in die Klasse und dort kommen die Schüler zu den Lehrern. Wir verabschiedeten uns von den Schülern und gingen auch heute wieder in der Stadt Eis essen. Wir zogen weiter, um unsere nächste Unterkunft zu beziehen. Die Unterkunft befand sich am selben See, nur auf der anderen Seite. Leider hat es am Samstag stark geregnet, was uns allerdings nicht davon abhielt zu staken. Danach waren wir shoppen. Am Abend gingen wir noch im See schwimmen. Am Sonntag hatten wir Großshopping, was wir alle sehr genossen haben. Den vorletzten Tag verbrachten wir vormittags in einem Stadtmuseum und bekamen eine Führung durch die Stadt Danzig. Nach der Führung gingen wir Essen. Das zweite Museum, das wir besuchten, war ein VW Museum. Dort besichtigten wir alle Autos und bekamen eine Rundfahrt im T1 Bus. Wir fuhren zum Schloss, wo wir unsere letzte Nacht verbrachten. Im Schloss gingen wir schön Essen. Nach der Mahlzeit wurden wir durch das Schloss geführt. Die Zimmer, in denen wir schliefen, waren wunderschön und groß. Am letzten Tag fuhren wir um ca. 8 Uhr los und kamen um 23.45Uhr in Willmars an. Wir vertrieben uns die Fahrzeit mit Spielen, Musik hören etc. Insgesamt war es eine schöne erlebnisreiche Hausfreizeit mit vielen Erinnerungen an die Zeit, die wir zusammen verbracht haben. Wir bedanken uns vielmals bei der Landsmannschaft der Ost- und Westpreußen, die es uns ermöglicht hat, diese tolle Freizeit zu erleben.

Turmfalken  

Entdeckungen in Polen - Die Grashüpfergruppe auf den Spuren des Deutschen Ritterordens

Kai:

Neben der grandiosen Natur der Masuren hat mich am stärksten die Marienburg mit ihren Sammlungen und Ausstellungen beeindruckt. Damit man dieses  Bauwerk wirklich kennen lernt, benötigt man sicherlich deutlich mehr Zeit, als uns zur Verfügung stand. Ich werde bestimmt noch einmal wiederkommen um mich ausführlicher mit der Geschichte der Burg und des Ordens zu befassen.

MEHR LESEN...

Jannik:

Mich haben am meisten die vielen großen Flüsse und die schöne Landschaft beeindruckt. Ich habe während der Fahrt viel geschlafen und gelesen, so dass mir der lange Weg nichts ausgemacht hat. Wir haben auf dem Fluss Krytina eine tolle Bootsfahrt erlebt und die Marienburg besichtigt. Wir haben die Städte Elbing, Hohenstein und Allenstein erkundet und ein Museumsdorf besichtigt. Am letzten Tag haben wir in einem richtigen Schloss zu Abend gegessen und übernachtet. Auf dem Nachhauseweg schauten wir uns noch ein VW- Museum in der Nähe von Danzig an.

Renaldo:

Mir hat ganz besonders die Marienburg gefallen, weil sie so groß ist. Die Geschichten über die Kriege der Ritter und die Belagerung der Burg waren sehr spannend.

Das VW- Museum war cool, weil wir im Bulli mitfahren durften

Vorbereitungen für die Freizeit laufen auf Hochtouren

Die Vorbereitungen für die Freizeit in den Masuren laufen auf Hochtouren. 21 unserer Kinder und Jugendlichen machen sich am 21.05.18 auf den Weg nach Polen. Zusammen mit unseren Erziehern nehmen wir an einem Projekt der Völkerverständigung teil. Organisiert wird dieses von der Landesgruppe Bayern der Landmannschaft der Ost- und Westpreußen. In diesem Zusammenhang fand ein erstes Treffen mit Herrn Claaßen statt, der uns sein Wissen um die Geschichte Ostpreußens weitergab. Sehr lebendig und anschauend erzählte er uns von der Zeit der Vertreibung und der Armut, die er selber miterlebt hatte.

 

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

                                                                                                                     

MEHR LESEN...

Wanderung am 1. Mai

Im Kinderheim ist es Tradition, dass alle Gruppen am 1. Mai eine Wanderung machen. Wir, die Turmfalken, haben uns die Lichtenburg als Ziel ausgesucht. Um 10 Uhr ging es los. Auf unserem Weg lag auch der Trimmpfad mit seinen verschiedenen Sprotstationen, die wir natürlich alle gemacht haben. Dabei hatten wir viel Spaß. Als wir ankamen, trafen wir die Hummelgruppe. Um 14 Uhr kam auch noch ein weiterer Erzieher unserer Gruppe und brachte Kuchen und Limo mit. Nach dieser Stärkung machten wir uns auf den Rückweg. Um 16 Uhr kamen wir in Willmars an und ab 17 Uhr trafen sich alle Gruppen zum gemeinsamen Grillen und Spielen auf der Wiese des Kinderheimes. Insgesamt war es ein schöner Tag mit viel Action. (Michelle)

MEHR LESEN...

Ausflug nach Würzburg

Am 28.04.18 war es endlich so weit. Um 11 Uhr starteten wir in Willmars und machten uns auf den Weg nach Würzburg. Die Kulturtafel Rhön-Grabfeld e.V. hat uns bereits im letzen Jahr angeboten, dass sie uns mit der Finanzierung eines Ausfluges unterstützten würden. Diesen haben wir jetzt im Fühjahr in die Tat umgesetzt. Das Wetter war an diesem Tag recht schön, zwar etwas windig und ein paar einzelne Regentropfen gab es auch, aber ansonsten war es sehr angenehm. In Würzburg warten wir auf unseren Ausflugsdampfer und sind alle sehr gespannt, was jetzt passiert. Wir wollen schnell an Bord. Auf dem Boot angekommen, gibt es erstmal etwas Leckeres zum Trinken. Ob das Essen auch so gut sein wird? Das Essen war prima. Auf dem Oberdeck relaxen wir und winken auch mal anderen Schiffen, wenn sie an uns vorbeifahren.

MEHR LESEN...

Der Weg zur Festung ist spannend. Wir bezwingen die gefährlichsten Ungeheuer. Im Burghof gibt es viel zu entdecken. Wir schauen uns den Burgfried an, spielen mit unseren Freunden oder erholen uns einfach vom anstrengenden Weg hinauf zur Festung Marienberg. Viele von uns haben auch noch das Fürstenbau-Museum besichtigt. Alle Erlebnisse dieses Tages, haben uns viel Spaß gemacht. Wir haben viele interessante Dinge gesehen und neue Eindrücke über das Leben in vergangener Zeit gewonnen. Wir wünschen uns, dass unser nächster Ausflug ebenso ereignisreich und spannend ist und bedanken uns recht herzlich bei den Verantwortlichen der Kulturtafel, dass sie uns diesen schönen Tag ermöglicht haben. (Grashüpfergruppe)

Große Aufräumaktion im Kinderheim

Einmal im Jahr, so ist es mittlerweile Tradition, bringen wir die Außenanlagen unseres Kinderheimes alle gemeinsam auf Vordermann. Dazu wählen wir uns einen Tag im Frühjahr aus. Beginn ist am Morgen um 9 Uhr. Zur Mittagszeit bestellen wir uns Pizza, die wir im Freien verspeisen. Wenn wir fertig sind, so gegen 16 Uhr wird dann noch der Grill angeschmissen. Wie viel Spaß wir, trotz der vielen Arbeit haben, könnt ihr auf den Bildern sehen.

MEHR LESEN...

Hausfest 2015

Ein Bericht von Denis
In jedem Jahr veranstalten wir ein sogenanntes Hausfest. Dazu treffen sich alle Kinder und Mitarbeiter unseres Hauses und verbringen einen schönen Tag miteinander. In diesem Jahr entschieden wir uns fürs Drachensteigen auf dem Lappberg. Obwohl das Wetter nicht so gut war und Regen drohte, machten wir uns auf den Weg. Mit etwas Übung und Unterstützung durch die Erwachsenen brachten alle Kinder ihre Drachen in die Luft. Als erstes hatte dies Dario geschafft. Glückwunsch! Kaffee und Kuchen haben wir dann im Kinderheim zu uns genommen. Gegen Abend gab es dann noch ein leckeres Buffet für alle. Leider war es dann auch schon wieder Zeit für unsere Jüngsten ins Bett zu gehen. So ging dann dieser schöner Tag zu ende.

MEHR LESEN...